Der Round Table ist aus dem Bedürfnis heraus entstanden, sowohl den Erfahrungsaustausch der Unternehmen in den Bereichen Mediation und anderer Formen des Konfliktmanagements zu stärken als auch erstmalig und konsequent die Sicht der Nutzer und daher der potentiellen Nachfrager von Mediation und anderer Kon-fliktlösungsverfahren in die öffentliche Diskussion und Initiativen zu deren Förderung und Weiterentwicklung einzubringen. Er agiert unabhängig von Beratern und Verbänden, um gezielt die Perspektiven und Interessen der Nutzer von Mediation und anderer Konflikt-managementverfahren in der Wirtschaft zu vertreten und zu entwickeln.

 

Mit diesen Zielen hat sich der Round Table ebenfalls frühzeitig in die Diskussion über die Umsetzung der EU-Mediationsrichtlinie u.a. in einem Positionspapier mit eigenen Vorschlägen zur Förderung der Mediation eingebracht.
Der Round Table möchte daher auch die weitere Diskussion, wie das mit dem Mediationsgesetz verfolgte Ziel der Förderung der Mediation langfristig noch besser verwirklicht werden kann, aktiv begleiten.
 
In diesem Kontext finden Sie die Stellungnahme des RTMKM zum „Bericht der Bundesregierung über die Auswirkungen des Mediationsgesetzes auf die Entwicklung der Mediation in Deutschland und über die Situation der Aus- und Fortbildung der Mediatoren“.
 
Stellungnahme des RTMKM zum Evaluationsbericht
RTMKM_Stellungnahme Evaluierungsbericht.[...]
PDF-Dokument [200.6 KB]