Preis für Innovation im Bereich Mediation und Konfliktmanagement

Der Wettbewerb um den Preis für Innovation im Bereich Mediation und Konfliktmanagement, für den die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Frau Christine Lambrecht, die Schirmherrschaft übernommen hat, ist entschieden. Der Preis wurde am 15. Oktober 2019 im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Round Table für Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft (RTMKM) an der IHK Potsdam verliehen.

Grußwort von der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Frau Christine Lambrecht

Mit dem 1. Platz wurde die Lytt GmbH geehrt, den 2. Platz teilten sich die Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende KNE gGmbH und Herr Dr. Jörg Ascher von der Konstanzer Schule für Mediation.

Wir danken allen Bewerbern für ihre Innovationen und gratulieren den Preisträgern.

DiReCT – Dispute Resolution Comparison Tool

„Herzlichen Glückwunsch zu dem neuen Produkt DiReCT und der Vorstellung in der ZKM. Das ist LegalTech at its best – einfach, weil nicht geredet, sondern gemacht wird!“

Prof. Dr. Jörg Risse, LL.M. (Berkeley), Partner Baker & McKenzie

Der RTMKM hat eine Software entwickelt, die die Parteien von B2B-Konflikten dabei unterstützen soll, kritierienbasiert das für die Beilegung des konkreten Konflikts am besten geeignete Verfahren auszuwählen. DiReCT – Dispute Resolution Comparison Tool steht Ihnen auf der RTMKM-Startseite zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung.

Preis für Innovation im Bereich Mediation und Konfliktmanagement

Der RTMKM lobt einen Preis für Innovation im Bereich Mediation und Konfliktmanagement aus.

Prämiert werden sollen Einzelpersonen, Teams oder Unternehmen als Urheber von Innovationen, die die alternative Streitbeilegung insbesondere bei Streitigkeiten im Wirtschaftskontext fördern oder der Konfliktprävention dienen. In Betracht kommen sowohl prozesshafte als auch inhaltliche sowie technische und nicht-technische Innovationen, soweit diese theoretisch fundiert sind, einen praktischen Niederschlag gefunden haben und auf eine relevante Nachfrage treffen.

Die Ausschreibungsfrist endet am 17.06.2019 (es zählt das Datum des elektronischen Eingangs). Die Voraussetzungen für Ihre Bewerbung können Sie dem hier zur Verfügung stehenden Dokument entnehmen: